Sie können keine neue Bestellung aus Ihrem Land anlegen: United States

Kategorien

Newsletter

DJ BoBo Specials Vol. 1 (2006) Vergrößern

DJ BoBo Specials Vol. 1 (2006)

100739

Spielzeit Total: über 3 Stunden

DJ BoBo stellt zum erstenmal überhaupt seine persönlichen 20 „Greatest Hits – Live In Concert“ vor. Die besten Live-Impressionen der gigantischen DJ BoBo-Konzert-Shows entführen die Zuschauer in die Welt des 10fach World Music Award-Gewinners.

Berg & Geist (3Sat):
Prominente Persönlichkeiten, aus den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik auf spezielle Weise, porträtieren sich durch ihre meist abgeschlossenen, persönlichen und nicht durch Zwischenfragen unterbrochenen Statements selbst. Hintergrund ist immer ein klar erkennbarer, plausibler Bezug der Beteiligten zu einem bestimmten Berg oder dem Mythos Berg. Das „3Sat Team“ Beat Kurt und Michael Lang trafen DJ BoBo im Klosterdorf Engelberg und auf dem 3020 Meter hohen Titlis.

DJ BoBo – 1. August 2006 Open Air in Engelberg (Yes Music):
Rund 10'000 auswärtige Konzertbesucher, knapp 1'000 einheimische Gäste, über 200 Helfer, 50 Künstler auf der Bühne, ca. 70 Medienschaffende und zwei Fernsehstationen haben den 1. August 2006 in Engelberg miterlebt und am DJ BoBo Open Air Spektakel gefeiert. Hier ein Making Of und viele tolle Konzert-Erinnerungen rund um DJ BoBo und sein Dankes-Konzert.

Höchstpersönlich (HR):
Horst Mühlenbeck und ein Fernseh-Team des Hessischen Rundfunks haben DJ BoBo in der Schweiz an seinem Wohnort und in seiner Firma besucht. Sie haben ihn bei seinen Hobbys begleitet und seine Familie kennen gelernt. Aber auch bei beruflichen Verpflichtungen, bei einem Konzert in Zürich und einer Visite auf der Popkomm in Berlin waren sie mit der Kamera dabei. So gibt René Baumann Einblick in seine persönlichen Ansichten und Wünsche, äußert sich offen über Karriere und Privatleben und reflektiert als Unternehmer die schwierigen Bedingungen der Musikindustrie.

DJ BoBo in der Mongolei (Sat 1):
Ein Reporterteam von „24 Stunden“ begleitete DJ BoBo und seine damals schwangere Frau Nancy in die Mongolei. Schon am Flughafen der Hauptsatdt Ulan Bator wurden beide wie Staatsgäste. Drei Tage lang genossen sie die Gastfreundschaft der stolzen, mongolischen Menschen. Der Höhepunkt: das ausverkaufte Konzert im Fussballstadion von Ulan Bator vor 20'000 Fans. Damit ist DJ BoBo nach Boney M. und Smokie der dritte westeuropäische Künstler, der je in der Mongolei gastierte.